15.10.2015  /  Sascha  /  Kategorie: Residents

Schnesen Neukölln Kassette

Zwar verschlägt es – und das dürfte inzwischen kein großes Geheimnis mehr sein – Schnesen bald wieder nach Leipzig, doch ein paar Wochen bleiben ihm noch, um Ashore würdig in Neukölln zu representen. Tut er auch. Nämlich mit einer brandneuen Neuköllnkassette für Neukoellner.net, die fluffig as fluffig can be den Weg von Downtempo über HipHop bis Half-Step und House geht. Alles dabei, schnesig gemixt, und der Tag ist zumindest musikalisch schonmal geredet. Zudem beantwortet Schnesen ein paar Fragen zu seinem Mix und musikalischen Werdegang – und hat sicherlich auch schon ein paar Platten für seinen Gig bei der Tanzgewitter #nkstyle-Party diesen Freitag in der Kulturstätte Keller, Karl-Marx-Straße 52 gepackt. Dort spielen unter anderem auch Johannes Albert, Studio Britz und Zola. Also: da sein oder Quadrat sein!

Was war dir insgesamt bei der Auswahl der Platten für den Mix wichtig?
Ich hatte Lust mal wieder einen abwechslungsreichen Mix zu machen, bei dem man schön von Genre zu Genre springt. Das ist ja eigentlich auch die Idee einer Mischkassette. Dann kam mir der Gedanke, ich könnte ein kleines Potpourri meiner musikalische Sozialisation zusammenstellen. Was es nun am Ende auch geworden ist.

Das komplette Interview mit Schnesen gibt es neukoellner.net zu lesen.