01.03.2016  /  Regina  /  Kategorie: Platte der Woche

kuf_pdw_coverPassiert mir leider immer wieder: Ich entdecke eine Band, die mich auf Anhieb flasht, und beim Surfen zu ihren Tourdates muss ich feststellen, dass ich ihr Berlin-Konzert gerade verpasst habe. Im Falle von KUF war der letzte Auftritt der Band in der Hauptstadt schon im letzten Sommer, aber ausgerechnet im Neuköllner Club Ke//er, also direkt in meiner Nachbarschaft. Jetzt darf ich erst mal noch einige Monate warten, bis sie am 4.5. im About Blank auftreten werden (an die Booker dieser Stadt: bucht die Band!).

KUF ist im Moment noch ein recht unbeschriebenes Blatt. Hinter den drei Buchstaben verbergen sich der Kontrabassist Valentin Link, der Schlagzeuger Hendrik Havekost und Tom Schneider, der für Synthesizer und Sampler zuständig ist. Ihr einziger Release beschränkt sich bislang auf eine auf Kassette mitgeschnittene Tapesession. Es überrascht doch etwas, dass ihre erste Platte namens “Odyssee EP” ausgerechnet auf Macro Musik erscheint, dem Label von Stefan Goldmann und Finn Johannsen, das mit Acts wie Electro Guzzi, KiNK oder Santiago Salazar für eine eher minimalistische Richtung elektronischer Tanzmusik steht.

KUF ist durch und durch Live-Band, deren volle Wirkung sich (vermutlich, ich konnte mich ja noch nicht überzeugen) erst beim Auftritt auf der Bühne entfaltet. Man merkt deutlich die Wurzeln im Jazz, die sich in einem experimentellen, spontanen Arrangieren zeigen. Das Schlagzeug funktioniert als stringentes Element, das den Stücken ein stabiles Gerüst gibt, auf das sich die übrigen Schichten aufbauen, überlagern und wieder trennen. Auf Live-Gesang wird dezidiert verzichtet, stattdessen arbeitet KUF mit ausschließlich mit Vocal-Samples. Als Zugeständnis an das Clubpublikum findet sich auf der neuen Platte ein “VIP Remix” des titelgebenden Songs “Odyssee” – wobei das Original im richtigen Kontext auch schon ganz wunderbar funktionieren dürfte. Bei mir werden Erinnerungen an Gold Panda und Bonobo wach, auch ein leichter Trip-Hop-Einschlag lässt sich erkennen. Ich bin jedenfalls gespannt, was wir zukünftig von KUF noch hören werden.

KUF – Odyssee EP erscheint am 4.3. auf Macro Recordings. Bei Hardwax ist die Platte bereits erhältlich. Mehr Infos und Konzerttermine auf der Website.