20.12.2013  /  Sascha  /  Kategorie: Mix der Woche

STN

Dass es in Dresden an Talent kaum mangelt, zeigt sich nicht nur am Uncanny Valley-Label sondern auch diversen anderen Gruppierungen, Plastic House zum Beispiel. Unter diesem Banner widmen sich die fünf DJs Rudee, STN, Oil on Canvas, Deakin und Malte S seit einiger Zeit gemeinsam den „Gefilden von House und Deep House“. Dort liegt ihr Fokus und da spielen Detroit, Chicago oder New York natürlich genauso eine große Rolle wie die britischen Spielarten von House – egal ob alt oder neu. Kurz zusammengefasst beschreiben sie das selbst so: „Our movement is a dedication to the true spirit of underground dance music.“ Ein bisschen hochgestochen vielleicht, aber im Kern haut das schon hin. Erst recht, wenn man sich einmal ihre Mixe anhört, denn die können wirklich was, sind so dance wie underground und ein movement sollten sie auch auslösen – in unseren Beinen.

So auch wieder der neuste Waxcast, Nummer vier, gemixt von STN, der über 73 Minuten den Bogen von britischen Break-Sample-Schönheiten (Dance) über still kickin‘ classics (DJ Boom) bis hin zu zeitlosen Deep-House-Kleinoden (Smallpeople) spannt und im Ergebnis einer meiner liebsten Mixe seit langer Zeit ist. Neben bekannten Buden finden sich Discogs-Wantlist fütternde Neuentdeckungen und ganz am Ende sagen auch noch die Board Of Canada hallo – toller Mix, perfektes Ende!

Tracklist

1. Kim Brown – Nabi
2. Dance – Still
3. Traumprinz – I Found Truth In A Soft Night Of Confusion But I Lost It
4. OdD – 1.7 Dub Cut
5. Saeed Younan – Yeah Ha
6. DJ Boom – Kinda´ Kickin
7. Chaton – Catch The Beat (Agnes Remix)
8. Adesse Versions – Pressure
9. La-4a – B1
10. No Syblmos – Send
11. Kowton – Looking At You
12. Rythmus Günther – Me No Problems Cut
13. Jodeci – Freek N You (MK Dub)
14. Nick Holder – Phreaky Phunky
15. Pistol Pete – Priest
16. Smallpeople – Kind Of Green
17. Boards Of Canada – In A Beautiful Place Out In The Country