03.03.2020  /  Sascha  /  Kategorie: Fundstücke

XDB

Schon wieder vier Jahre ist das her, als wir bei uns im Blog die Lieblingstracks des Produzenten und DJs XDB in Form einer langen Liste zusammenbrachten. Er selbst haut diese regelmäßig in seiner Facebook-Timeline unter dem Titel „Tracks i do really LOVE“ heraus – und das zum Glück nach wie vor! Grund genug für einen zweiten Teil, denn inzwischen sind erneut über einhundert grandiose Tracks von House über Techno bis Electro hinzugekommen. Obendrauf gibt’s fast alle Tracks auch noch in Form einer Youtube-Playlist, die ab sofort regelmäßig von XDB und uns gefüttert und aktualisiert wird. Denn entdeckenswerte Lieblingstracks hat der Göttinger sicherlich noch so einige in seinen vielen Plattenregalen stehen.

Wer noch mehr über XDB erfahren will, dem legen wir unser Interview mit ihm samt dazugehörigen Ashorecast von Ende 2016 ans Herz – super Mix, noch immer!

XDB Vinyl Panorama

#110: MD Jr. – Untitled (Friday Night With B. Reynolds) – 3B (2000)

#120: Ron Trent – The Afterlife – Warehouse Records (1990)

#130: Galaxy 2 Galaxy ‎– Hi Tech Jazz – Underground Resistance (2002)
  • #131: Breaker 1 2 – 2 – Forbidden Planet (2013)
  • #132: Cobblestone Jazz – 5th Element – Itiswhatitis Recordings (2002)
  • #133: Electropsy – Voice (12 Inch Mix) – Brain Coral (1994)
  • #134: Kuniyuki Takahashi – Precious Hall – Natural Resource (2002)
  • #135: Downlink – Murmurs – Forever Grey Records (1995)
  • #136: Aaron Carl – Tears – Subject Detroit (2006)
  • #137: Gemini – Movement (Original Mix) – NRK Sound Division (1997)
  • #138: Raymond Castoldi – In Orbit – X-Ray Records (1993)
  • #139: Kerri Chandler – Time Is Destiny – Large Records (2001)

#140: Shanti Celeste – SSS (OG Cut) – Apron Records (2015)

#150: Akufen – Architextures #1 – Hautec (2000)

#160: Raymond Castoldi – In Orbit – X-Ray Records (1993))

#170: Venus Attack Project – Grass Culture – Guidance Recordings (1998)
  • #171: Crystal Maze – Dr Claw – aDepth Audio (2013)
  • #172: Craig Alexander – Soul Revival – Transparent Records (2002)
  • #173: Floorplan – Drive – Drama (1998)
  • #174: Enhanced – Transit – Moto Music (2015)
  • #175: Eddie Fowlkes – Planet Claire – Back To Basics (1995)
  • #176: Giorgio Luceri ft. Gregg Fore – I Am Love – Mathematics (2018)
  • #177: Walt & Dave – Jamie’s Dream – Vigilante Records (1995)
  • #178: Fade II Black – Bedtime Stories – Elypsia (1997)
  • #179: Influx – Untitled A – Isophlux (1997)

#180: Paddee & A.S.I.O. – Sanctuary Moon – Juice Records (1996)

#190: Kyle Hall – The Architect – NDATL (2013)

#200: Needs – Walkin Thru Cirles (Thump Mix) – Needs Music (2002)

#210: Rei Loci – Faction – Seventh Sign (2003)

Und auch dieses Mal heißt es wieder: to be continued! Einfach XDB auf Facebook folgen und auf dem Laufenden bleiben. In ein paar Jahren gibt’s dann bestimmt auch Teil drei.