08.05.2013  /  Sascha  /  Kategorie: Fundstücke

Lowtec

Ich bin kein Vinylsammler. Habe zwar mittlerweile recht viel Platten, doch nie das Bedürfnis nach Vollständigkeit. Bei manchen Labels kommt die jedoch von ganz alleine. Eins davon ist Workshop Records, betrieben von Even Tuell und Lowtec alias Jens Kuhn, der am vergangenen Freitag, den 3. Mai, zu Gast im Kassablanca bei lo:topia war. Zuletzt hatte ich ihn dort vor drei oder vier Jahren bei der Krause Sause gesehen, nun also bei unserer eigenen Party. Weil sein Set damals schon unglaublich gut war, weil seine Tracks schon immer etwas Besonderes waren und weil Workshop eben jene feste Größe in unseren Sammlungen darstellt. So auch bei Paul Ormanns und Irks Üwel, die in dieser Nacht lo:topische Musik aus der Konserve lieferten („special thanks to Irks Üwel and Paul Ormanns for the amazing dj support“ – Lowtec)

Es war eine tolle Party, die dritte lo:topia und bisher auch beste. Weil wir endlich mit der Deko zufrieden waren, weil Irks und Paul so gut auflegten und weil das Set von Lowtec eben grandios war. Langsam aufgebaut, zwei bis drei so tiefe wie euphorische Schieber eingebaut und die Leute auch mal zappeln- ohne loszulassen, perfekt. Und zum Glück auch aufgenommen & schon auf Soundcloud geladen – abchecken und reinhören, lohnt sich. Und wir planen schon wieder am nächsten Open-Air und lo:topia #4, die Infos bekommt Ihr natürlich hier, wenn es soweit ist. Bis dahin: Lowtec live, viel Spaß!