27.09.2013  /  Sascha  /  Kategorie: Fundstücke

Boiler Room all over the place. Egal auf welchem größeren Festival, egal in welchem Land, egal zu welcher Tageszeit – mit einem Mausklick kann man den DJs heute über die Schultern und auf die Finger schauen. Und dann sagen sich die, die sich noch erinnern können: “Weeßte noch damals, als James Blake in ‘nem kleinen Wohnzimmer für 15 Leute spielte? Als Boiler Room noch einmal die Woche stattfand … weeßte noch?” Und heute wird das manchen schon wieder dank massiv erhöhter Sendefrequenz, enormer Idiotenquote im Chat und lächerlichem Groupiegepose hinter dem DJ fast zu viel. Mir alles egal, so lange die auch noch so Leute wie Kutmah für eine gute halbe Stunde in einem kuscheligen Wohnzimmer vor Kamin auflegen lassen. Denn das Ergebnis ist der Killer und mein Set des Tages, was hier auch als Youtube-Video statt lediglich Soundcloud eingebunden wird, weil Zugucken hier auch noch tatsächlich Spaß macht. Guter Typ, saugute Musik!

(Unvollständige) Trackliste

1. Erykah Badu – The Healer
2. Technology – Fatima
3. Flying Lotus – Tea Leaf Dancers
4. Karriem Riggins – Moogy Foog It
5. Delagation – Oh Honey
6. Amp Fiddler – Waltz Of A Ghetto Fly (Album Intro)
7. Q-Tip – Things U Do
8. Visioners – Come And Play In The Milky Night
9. Busta Rhymes – Show Me What You Got
11. Om’mas Keith – All 4 You
14. Andrew Ashong & Theo Parrish – Flowers
15. Sa-ra Creative Partners – Glorious
16. Chris Dave – Pookie On Mars
20. Georgia Anne Muldrow – Best Love
23. Zaino Mizani – Forbidden Love Remixed