27.10.2016  /  Sascha  /  Kategorie: Freebies

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Und einer top-notch Compilation für umme auch nicht, die lädt man nämlich runter, und zwar instant. So geschehen mit den insgesamt elf Tracks auf Rufftrax Vol. 3, die vor knapp einem Monat als Gesamtpaket erschienen sind und dem Namen der Compilation wieder Mal alle Ehre machen. Jan hat die Crew rund um Top Shotta, Sharlatan und Co. ja bereits bei uns im Blog ausführlich vorgestellt, seitdem haben wir die Jungs nicht nur in echt kennergelernt, sondern verfolgen auch mit Freude ihre fleißig fortlaufende Ruffmix Series, für die Whatwhatwhat auch schon einen Teil beisteuern durfte.

Rufftrax Vol. 3

Doch zurück zur dritten Rufftrax-Compilation, deren musikalischer Fokus wieder einmal auf schwer scheppernden UK-Rhythmen, tief knarzenden Bässen und party-kompatiblen Vocals liegt. Dafür sorgen unter anderem Tracks von Borai, Mathis Ruffing, Mignon, Tymotica, SCNTST oder Top Shotta selbst. Einmal in Stimmung, lässt sich das ganze Ding auch wunderbar am Stück weghören, Rosinen für den Club picken ist jedoch auch ein Leichtes. Meine Favoriten sind zumindest „That Bit About 2m40s“ von Borai, das einen flotten House-Track antäuscht, dann aber samt Backspin zur Faust-in-die-Luft-Abrissbirne nach britischer Bauart mutiert. Ebenfalls vorne mit dabei: Mathis Ruffings „Campagne“, das düster-atmosphärischen Electro ins Compilation-Rennen schickt. Ganz zum Schluss gibt’s dann noch SCNTST, der einen endgültig fragen lässt, warum man sich dieses wunderbare Gesamtpaket eigentlich für lau auf die Platte ziehen darf – was man allerdings im besten Falle eh schon längst dankbar getan hat.

Außerdem gab’s ein streng limitiertes T-Shirt zur Compilation, welches allerdings längst ausverkauft ist. Kein Wunder, das Design kam schließlich auch vom immerguten Super Quiet aka Wasteman himself – und sah genau so aus.