26.02.2016  /  Regina  /  Kategorie: Freebies

10365903_10153507740426275_3357163801974522963_nDas Format der Single wurde ja irgendwann als Teaser für ein bald erscheinendes Album erfunden. Eine ganze EP mit sieben Stücken als Vorgeschmack für einen Langspieler zu veröffentlichen, ist sicherlich ungewöhnlich – und das ganze dann noch umsonst rauszuhauen, ist wohl eher als Geschenk an die Fans zu verstehen. Eine treue Anhängerschaft hat sich Suff Daddy sicherlich in den letzten Jahren erworben. Der passionierte Beatbastler kooperiert auch mit Rappern und Sängern, setzt aber vor allem auf das reine Instrumental. Mit der “Random Promo EP” steht frisch eine Sammlung von sieben Tracks zum Download auf seiner Website bereit, die bereits auf Großes hoffen lässt. Suff Daddys erstes Album auf Jakarta Records, das den Namen “Bird Songs” tragen wird, erscheint dann im Laufe des Frühlings.

Auch wer Suff Daddy bisher noch nicht kannte, kann mit der neuen EP bestens ins Universum des Wahl-Berliners eintauchen: Los geht’s mit einem superslowen Vocoder-Track, um dann von Instrumentals mit supersmoothen Piano-Chords zu zwei richtig starken Nummern mit Gesang beziehungsweise Rap zu kommen. “Skies” entstand in der Zusammenarbeit mit dem Produzenten IAMNOBODI, der ebenfalls gerade ein neues Album in der Mache hat. Das knapp dreiminütige Stück wirkt noch etwas skizzenhaft, hat aber durchaus das Zeug zum Pop-Hit. Mein Favorit ist aber der letzte Track: “Suff Gucci” macht genau die Liebe zum 90er Hip Hop spürbar, die sich bei Suff Daddy wie ein roter Faden durchzieht – ohne fancy Effekte, aber verdammt groovy.

Suff Daddy nächster DJ-Gig ist übrigens am 1.3. im Berliner Monarch, wo er regelmäßig mit dem Produzentenkollektiv BeatGeeks einen Abend hostet. Zu Gast sind Glenn Astro, der ein Live-Set spielen wird, sowie Delfonic als Support an den Turntables.