13.11.2013  /  Jan  /  Kategorie: Videos / Fundstücke

gabba_1Soulwax begann 1998 als Bandprojekt der Brüder Stephen und David Dewaele, mittlerweile steht der Name aber auch für ein ganzes Universum an Mixen, Videoproduktionen, Radioshows und vielem mehr. Der letzte Coup war ihre eigene virtuelle Radiostation „Soulwax FM“ bei Grand Theft Auto V, jetzt legen sie nach. Im neuesten Videomix pitchen sie belgischen Gabba auf 115bpm und erzeugen so extra rotzige Hi-Hats und Distortion bis die Boxen brechen:

Even though these Belgian records sound very „now“, they are actually 20 years old and were meant to be played at a much, much faster speed. At the time this was the devil’s music for us, but we have learned to listen through the claps and distorted kicks and discovered that if you slow these really dark and heavy techno records down all the way to about 115 bpm, it suddenly makes them sound less frantic, ballsier and a lot sexier. Belgium at its best when pitched down.

Gekonntes Wiederverwerten von Kulturmüll, kann man da sagen. Für’s Auge gibt es TänzerInnen, die in Zeitlupe vor den Plattencovern abgehen. Das sieht aus und hört sich an wie eine 90er-Party, zu der ich auch gehen würde. Und jetzt ab dafür!