24.05.2018  /  Jan  /  Kategorie: Plattentaschen-Check

Im Osten, da geht was. Vor kurzem kam das mjut als Neuzugang ins Leipziger Nachtleben. Allzuviele Informationen gibt es noch nicht über den neuen Club im Leipziger Osten, allerdings punktet das Booking bisher mit Nerdfaktor und einem lässigen Händchen. Diesen Freitag ist die gesamte ashore-Crew zu Gast und verteilt Low Fives mit Iron Curtis, Frinda di Lanco und Dusty Maik. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf den Wochenendtrip und habe reichlich Bock, hier drei Platten die auf jeden Fall den Weg in meine Tasche gefunden haben.

Throwing Snow – Myriad / Minotaurs (Houndstooth, 2018)

Throwing Snow habe ich seit seinem 2011er Hit „Shadower“ auf dem Schirm, danach hat mich kein Release von ihm mehr so richtig gekickt. Seine neueste schon, da passen beide Seiten gut in meine Sets. Einmal düster-minimalistisch mit Stolperfalle, einmal dubby-maximalbrachial und geradlinig.

Baltra – Rendezvous EP (Lost Palms, 2017)

Acid House wie ich ihn mag. Dezent zurückgenommen und dennoch voller Energie, ein Track wie geschaffen für die Übergangszeit vom Warm Up zur vollen Hütte. Tanzfläche noch halb voll und alle etwas unentschlossen? Dann pack ich den hier aus.

Shed – Shot Selection (Soloaction, 2006)

Gebraucht gefunden vor kurzem im Audio Inn, denn 2006 hab ich eher Dubstep und D’n’B gediggt. Wie fast jede Platte von Shed ein Killer. Die Selections sind schnörkellos, mein Favorit ist die Two. Mit diesem Dubchord würde ich mich auch in die Unendlichkeit loopen. Können wir Freitag versuchen…

Los geht’s im mjut um 23 Uhr, ich spiele mit Basco als inoffizielles ashore Soundsystem. Alle weiteren Infos gibt es bei Facebook und Resident Advisor.